Seit 1997 ist Isabella Hund in der Innenstadt von München nahe der Frauenkirche mit Ihrer Schmuckgalerie und eigener Werkstatt vertreten.
Der Verkaufsraum wurde von den Architekten Landau+Kindelbacher mit Lene Jünger als Innenarchitektin gestaltet. Minimalismus und Transparenz waren die Vorgaben der Galeristin an das Architektenteam: Gläserne Kästen und schwebende Vitrinen geben den Blick frei auf Schmuck und Raum. Die Galerie ist schlicht und klar, modern und schnörkellos. Angesichts dessen erinnert man sich an die Auffassung von Mies van der Rohe „less is more“. Die Galeristin fokussiert sich ausschließlich auf hochwertigen zeitgenössischen Schmuck mit über
50 herausragenden Schmuckkünstlern und -designern aus dem In- und Ausland. Regelmäßig finden Ausstellungen mit avantgardistischen Schmuckdesignern statt.

© 2017 Isabella Hund   Startseite